Namibia - Kaokoveld und Epupa Fälle

Kaokoveld

Im Nordwesten Namibias wartet das wüstengleiche aber landschaftlich äußerst reizvolle Kaokoveld mit seinen sandigen Ebenen, wilden Bergen und felsübersähten Hügeln auf. In den Flußtälern wandernden Wüstenelefanten und Giraffen und über die endlosen Ebenen ziehen Herden von Gemsbock und Springbock. Der Fluss Kunene ist bildet die nördliche Grenze zwischen Namibia und Angola und die Epupa Fälle sind ein tolles Naturschauspiel. Die Region ist die Heimat der nomadischen Himbas die heute ihr Land und alles darauf lebende Wild selbst verwalten - eine große Errungenschaft die als Beispiel für andere Länder dienen sollte.

Die eisigen Wasser des Atlantischen Ozeans im Westen des Kaokovelds umspülen die Strände der Skeleton Coast (Skelettküste), die unwirtlich und trocken als der größte Schiffsfriedhof der Welt gilt. Die Skelettküste besteht aus Sandünen, Schotterwüsten und Salzpfannen und ist für ihre Einsamkeit und die ausgezeichneten Angelgründe bekannt. Beide Gebiete sind nur mit Geländefahrzeugen befahrbar.